+49 234 / 92 78 21-0 info@staffxperts.de

AMERIKANERIN TANZT IM INTERNET IHRE KÜNDIGUNG

Amerikanerin tanzt ihre Kündigung und sorgt im Internet für Aufsehen

von | Okt 1, 2013 | 0 Kommentare

Es gibt seine Vielzahl unterschiedlicher Menschen, die wegen ihres Vorgesetzten und dessen Anforderungen gerne ihren Job hinschmeißen würden. Nicht alle tun es. Und sicherlich keiner tut es, wie die Amerikanerin Marina V. Shifrin. Die gebürtige Russin zog nach ihrem Bachelor in Journalismus Journalismus-Bachelorabsolventin in die chinesische Metropole Taipeh, um dort eine Karriere als International Content Editor und Comedy Writerin bei dem bekannten chinesischen Medienkonzern Next Media Animation zu beginnen. In ihrem nicht ganz zweiminütigen YouTube-Video „An Interpretive Dance For My Boss“ macht sie deutlich, dass sie diese Karriere nicht weiterverfolgt und warum nicht.
Amerikanerin tanzt ihre Kündigung und sorgt im Internet für Aufsehen

Kündigung Like a Boss

In ihrem Video tanz Marina V. Shifrin zu Kanye West Hitsingle „Gone“ an ihrem Arbeitsplatz, um ihrem Unmut gegenüber ihrem Job und ihrem Boss im wahrsten Sinne des Wortes Ausdruck zu verleihen: Nachdem sie die Kamera eingestellt hat, tanzt im Gang eines offenbar fensterlosen Großbüros vor den unbesetzten Schreibtischen ihrer Kollegen. Im Hintergrund sieht man eine digitale Uhr. Sie zeigt 4:40 Uhr. Und mit diesen Worten beginnt auch das Video: „Es ist 4:30 Uhr morgens und ich bin bei der Arbeit.“ Abwechselnd sieht man sie vor diesen Schreibtischen, vor den Bürotoiletten oder in einer Aufnahmekabine tanzen. Im Vordergrund wird folgender Text eingeblendet:

„Ich arbeite für ein herausragendes Unternehmen, das Nachrichtenvideos produziert. Seit fast zwei Jahren habe ich mein Privatleben, meine Zeit und meine Energie für diesen Job geopfert. Doch mein Boss interessiert sich nur für Quantität und die Anzahl der Views, die jedes Video generiert. Also stellte ich mir vor, EIN eigenes Video zu machen, bei dem ich mich auf den Inhalt konzentrieren würde statt mich um die Views zu sorgen. Oh, und um meinen Boss wissen zu lassen, dass ich kündige. ICH KÜNDIGE!“

Mit ihrem Video fährt die junge Amerikanerin gleich zwei Siege ein. Neben der Abfuhr, die sie ihrem ungeliebten Chef erteilt, beweist sie außerdem, dass er mit seiner Strategie, mit Quantität möglichst viele Views einzufahren falsch liegt, und sie stattdessen mit der Annahme, dass Qualität von allein für ausreichend Views sorgt recht behält. Denn in nur wenigen Tagen schauten sich fast eine halbe Million Menschen das Video bereits an. Vermutlich wird es nicht lange dauern, bis sich Marina V. Shifrin über eine neue Anstellung freuen kann. Bleibt zu hoffen, dass sie dort zufriedener sein wird.

Haben Sie Fragen?

Stellen Sie uns Ihre Frage über das Kontaktformular

Weitere Informationen

Unsere Auszeichnungen

Teilen Sie unseren Artikel!

Sie haben noch Fragen?

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns.