+49 234 / 92 78 21-0 info@staffxperts.de

BEWERBUNGSANSCHREIBEN

Wir bei der STAFFXPERTS GmbH freuen uns über jede Bewerbung. Das sagen wir nicht nur so, das meinen wir auch. Bei uns bekommt jede Bewerbung eine Chance und wird geprüft. Wir erwarten kein perfektes Bewerbungsanschreiben und gehen nicht davon aus, dass jeder Maschinenbauer, jeder Chemikant und jeder Energiespezialist ein geborener Journalist und Autor ist. Was wir jedoch erwarten, ist zu erkennen, dass der Bewerber sich mit der Formulierung seines Bewerbungsanschreibens ein wenig Mühe gibt. Wenn Bewerber nur leere Floskeln und Formulierungen nutzen, die in jeder zweiten Bewerbung auftreten, lässt sich dies jedoch nur schwer beurteilen. Versuchen Sie, kreativ und individuell zu sein. Machen Sie sich Ihre eigenen Gedanken. Was würde Sie an Ihrem eigenen Bewerbungsschreiben überzeugen? Wir helfen Ihnen ein wenig und zeigen Ihnen, worauf es beim Bewerbungsanschreiben ankommt.

Das Bewerbungsanschreiben – Chance statt unangenehmes Pflichtprogramm

Das Bewerbungsanschreiben ist kein unangenehmes Übel, das geschrieben werden muss. Anders als der Lebenslauf, als reine Faktenaufzählung, ist das Bewerbungsanschreiben eine einmalige Möglichkeit, Werbung für sich selbst zu machen. Mit dem Bewerbungsanschreiben können Sie sich selbst ins beste Licht rücken, Schwächen in den Hintergrund stellen und Stärken hervorheben. Mit geschickten Formulierungen überzeugen Sie die Personalverantwortlichen davon, dass genau Sie die bestmögliche Wahl sind.

In der Kürze liegt die Würze

Ein Bewerbungsanschreiben sollte keinesfalls länger als eine Seite ausfallen. Weniger ist hier in jedem Fall mehr. Überlegen Sie genau, was Sie dem Personalverantwortlichen sagen möchten und formulieren Sie dies so knapp und prägnant wie möglich. Überprüfen Sie, ob alle Sätze wichtige Informationen enthalten. Vermeiden Sie Sätze, die das Anschreiben unnötig in die Länge ziehen. Sie müssen nicht ausdrücklich betonen, dass Sie sich hiermit bewerben – das weiß der Personalchef sowieso und fühlt sich von dieser Aussage genauso gelangweilt, wie von anderen Formulierungen, die in fast jedem Bewerbungsanschreiben auftreten. Reihen Sie Adjektive nicht wahllos aneinander. Als kommunikativ, motiviert, zuverlässig, teamfähig und kreativ bezeichnet sich nahezu jeder Bewerber. Erzählen Sie stattdessen von sich. Beschreiben Sie Situationen, in denen Sie kommunikativ, zuverlässig, teamfähig oder kreativ waren. Das wirkt glaubhafter und Ihr Anschreiben wird interessanter und bekommt die nötige Individualität. Es gilt das Credo: Schreiben Sie nicht, DASS sie etwas sind, können oder möchten, sondern zeigen Sie, WARUM das so ist.

Einen guten Start hinlegen

Wenn Sie mit Ihrem Anschreiben fertig sind, sollten Sie es Korrektur lesen lassen. Nichts ist peinlicher und wirkt schlampiger als Rechtschreibfehler. Widmen Sie Ihrem letzten Satz noch einmal Ihre ganze Aufmerksamkeit. Dieser muss Interesse wecken und darf ruhig außergewöhnlich oder frech sein. Trauen Sie sich etwas, denn Personalverantwortliche suchen mutige Menschen mit Ideen, die hervorstechen.

Mehr zum Bewerbungsanschreiben

Im Blog haben wir noch weitere, hilfreiche Artikel zum Thema zusammengefasst.
Klicken Sie sich einfach durch:


Weitere Bewerbungstipps

Sie haben noch Fragen?

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns.