+49 234 / 92 78 21-0 info@staffxperts.de

DEIN LEBEN UND ICH

Dein Leben & ich – 7 Empfehlungen für deine Bewerbung Teil 2

2. Apr 2019

Wie schon im ersten Teil der Reihe „Dein Leben & Ich“ bekommst du diesmal 7 Empfehlungen für deine Bewerbung von mir, mitten aus meinem Leben als Recruiter.

Bildquelle: AdobeStock_178544318 von Wayhome Studio

Wie ihr sicher wisst, gibt es (auch 2 Wochen später) noch ca. eine Million Tipps und To-Do‘s, viele Checklisten und Ratgeber im Internet, die euch helfen sollen eine gute Bewerbung zu schreiben.

Deshalb folgen hier nun weitere Beispiele inklusive Screenshots, wie man es in seinem Lebenslauf nicht machen sollte. Zudem gibt es auch in diesem Artikel Empfehlungen von mir, die ich euch dringend mit auf euren Weg geben möchte.

Meine Empfehlungen sind natürlich auch diesmal nicht in Stein gemeißelt.
Let‘s go.

 

 

 

Wichtig: Dringend Schummeln

Mal eine kleine Lücke im Lebenslauf kurz zu füllen, in dem man die Dauer einer Beschäftigung um zwei/drei Monate verlängert? Ist nichts dabei.

Lücken im Lebenslauf sind nicht besonders schön und sollten sich auch nicht im Lebenslauf häufen. Sie sind aber manchmal einfach nicht vermeidbar. Wenn nach dem Abschluss einer Ausbildung oder eines Studiums mal 3 Monate Lücke anschließen, ist das überhaupt nicht schlimm. Auch eine Zeit Arbeitslos zu sein, passiert den Besten. Das kann wirklich jedem von uns passieren und ist in den meisten Fällen weder ein Weltuntergang, noch hinderlich bei der Bewerbung um eine neue Position.

Man is not amused abouts lies in cv

Bildquelle: AdobeStock_178544542 von Wayhome Studio

Problematisch wird es erst, wenn die Lücke zu lang wird, wird es schwierig.

Eine Person die seit 3 Jahren arbeitsuchend ist und in dieser Zeit keine Weiterbildung oder ähnliches wahrgenommen hat, kommt die Frage auf, ob die Person überhaupt Lust und Motivation besitzt wirklich arbeiten zu gehen!?

Diese/r Bewerber/in hat oft schlechtere Karten als eine Person mit einem „lückenlosen“ bzw. vollständigen Lebenslauf.

Dennoch sollte man im Lebenslauf darauf achten ehrlich zu sein. Eine Elternzeit oder Pflege eines Angehörigen zählt dabei keinesfalls als Lücke. Diese Etappen dürfen natürlich auch gerne so benannt werden.

Du möchtest direkt zu unseren aktuellen Stellenangeboten? Dann klicke hier.

Sind nur 2 Monate geschummelt worden, aber es fällt eben trotzdem auf:

Daten schummeln im Zeugnis

Screenshot von echten Daten im Zeugnis

Screenshot von geschummelten Daten im Lebenslauf

Screenshot von geschummelten Daten im Lebenslauf

In seinem Lebenslauf zu extrem zu schummeln ist nicht sinnvoll, vor allem nicht, wenn man Zeugnisse mit einreicht in denen dann die „richtigen“ Daten stehen. Wie alles im Leben fällt diese Lüge irgendwann auf und man steht schlecht da, weil man offensichtlich gelogen hat.

Meine Empfehlung:
Bleib ehrlich denn niemand will belogen werden, erst Recht nicht dein zukünftiger Arbeitgeber.

 

Ohne Telefonnummer & E-Mail Adresse

Wenn man seine Bewerbungsunterlagen einreicht, dann gehen die Recruiter oder Personaler in der Regel davon aus, dass die Person den Job auch haben will.

Wenn dann die Qualifikationen und Berufserfahrungen auch noch zu der Stelle passen, würde man natürlich gerne Kontakt zu dem Bewerber aufnehmen. Wenn dann in den Bewerbungsunterlagen weder Telefonnummer oder E-Mail-Adresse zu finden ist, gestaltet sich das Ganze jedoch schwierig. Wenn man es mit Rauchzeichen versucht bekommt man in der Regel Stress mit dem Brandschutz.

Klingt komisch? Glaubt mir, das kommt öfter vor als man denkt. Nicht, dass man Probleme mit dem Brandschutz bekommt, sondern, dass Bewerbungen die über die Jobbörsen, per Post oder das Bewerbungsformular der Homepage eingesendet werden, unvollständig sind.

Es gibt dann oft keine Möglichkeit die Bewerber zu kontaktieren und Ihnen zu- oder abzusagen. Schade.

Der Höhepunkt folgt dann meist 1-2 Wochen später, wenn der entsprechende Bewerber sauer anruft um zu fragen wie es denn mit seiner Bewerbung steht, da ja noch keine Rückmeldung kam …

Meine Empfehlung:
Immer Telefonnummer oder E-Mail-Adresse angeben. Von Herzen einen dicken Dank.

Keine Kenntnisse im Lebenslauf

Man is worried about lost specifications in cv

Bildquelle: AdobeStock_223846322 von Wayhome Studio

Viele Menschen sind mittlerweile mit den gängigen EDV Programmen wie Word, Excel und Outlook vertraut. Es gibt aber auch spezielle Programme die nicht gängig sind. SAP zum Beispiel.

In vielen Unternehmen wird mit SAP gearbeitet. Man kann spezielle Schulungen besuchen und hier eine Zusatzqualifikation erwerben. Das heißt nicht jeder Bewerber kann SAP, falls doch hebt er sich mit dieser Qualifikation hervor. Oft gibt es auch noch andere Branchenspezifische Programme, die bei z.B. der Erstellung der Zolldokumente oder Bewerberpools genutzt werden können.

Diese Skills sollten demnach alle aufgelistet werden, da sie zur Jobqualifikation beitragen.

Es kann sein, dass in dem Unternehmen für welches man sich bewirbt, mit den gleichen Programmen gearbeitet wird. Somit kannst du dir hier gegenüber anderen Bewerbern einen Wettbewerbsvorteil verschaffen.

Natürlich sind solche Programme keine Raketenwissenschaft und alles erlernbar aber solche Skills können durchaus mal das Zünglein an der Waage sein.

 

 

Meine Empfehlung:
Bitte alle Programme und Sprachkenntnisse im Lebenslauf aufführen.

Komisches Design

Word oder auch dein Freund und Helfer „Google“ haben viele schöne und weniger schöne Vorlagen für Bewerbungsanschreiben und Lebensläufe für euch parat.

Diese können, wie schon erwähnt, gerne von dir verwendet werden. Hier solltest du dir vorher Gedanken machen, welches Design zu dir passt und auf den Empfänger wirkt. Grundlegend gilt deine Bewerbung sollte klar strukturiert und optisch ansprechend sein.

Rechts bunte Icons, links noch Angaben über EDV und in der Mitte dann noch die Angaben über die Berufliche Laufbahn bzw. Ausbildung können vollgestopft und unaufgeräumt wirken.

Meine Empfehlung:
Weniger ist manchmal mehr, schreibe die wichtigsten Punkte klar strukturiert untereinander und teile die Bereiche in sinnvolle Abschnitte auf und schon hast du es geschafft.

Uneindeutige Berufsbezeichnungen

Screenshot von einem Lebenslauf mit nichtssagenden Berufsbezeichnungen

Wenn im Lebenslauf die Berufsbezeichnungen nichtssagend sind, hilft es nur bedingt weiter.

Es gibt viele verschiedene Berufsbezeichnungen, die man dann auch noch mit Junior und Senior in verschiedene Erfahrungsstufen unterteilen kann. Bezeichnungen wie „Kaufmännische Angestellte“ oder „Sachbearbeiter“ sind erst einmal nicht falsch, aber könnten alles sein.

„Kaufmännische Angestellte im Rechnungswesen“ oder „Personalsachbearbeiter“ haben da schon eine ganz andere Aussagekraft. Hier werden der Bereich und die Spezifikation klarer.

 

Meine Empfehlung:
Am besten übernimmst du einfach die Bezeichnungen die auch im Arbeitsvertrag oder Arbeitszeugnis genannt sind.

Urlaubsfoto vorm Sonnenuntergang

Man shocked about application pics

Bildquelle: AdobeStock_179482757 von Wayhome Studio

Bewerbungsfotos sind auch so eine Sache für sich. Urlaubsfoto vorm Sonnenuntergang oder im Kleid auf der Blumenwiese sind schon mal nicht die Richtige Wahl. Aber was ist die Richtige Wahl? Gar nicht so einfach.

Denn was früher Gang und Gäbe war, ist mittlerweile alles andere als zeitgemäß. Dein Bewerbungsfoto sollte dich authentisch und sympathisch widerspiegeln. (Artikel Bewerbungsfoto)

Heutzutage ist es auch in Ordnung das Bild einfach wegzulassen. Das ist kein Ausschlusskriterium.

Nicht aus Verzweiflung ein unprofessionelles Foto nehmen. Dann lieber einfach weglassen.

Meine Empfehlung:
Natürlich kannst du gerne ein Professionelles Bewerbungsbild mit einreichen. Aber ein Selfie aus dem letzten Urlaub oder ein Bild vom Fotoshooting auf einer Blumenwiese sollte es nicht sein.

Falls ihr euch fragt warum ich das mit den privaten Fotos überhaupt erwähne:
Mein persönliches Highlight, ja wirklich passiert, ist ein professionelles Foto vom Shooting am Hochzeitstag vor der Kirche, inklusive Ehepartner. >> Falls ihr das toppen könnt, gerne Mail an mich.

Du möchtest direkt zu unseren aktuellen Stellenangeboten? Dann klicke hier.

Erzähle mir von all deinen Hobbys und deinen Eltern 

Man surprised about parents in cv

Bildquelle: AdobeStock_178544609 von Wayhome Studio

Gut, Spaß bei Seite. Jetzt mal im Ernst Leute. Wer interessiert sich wirklich für den Job, Namen und Beziehungsstatus dieser? Niemand, der dein Personalverantwortlicher ist und sicher nicht dein neuer Arbeitgeber. Wir sind hier nicht bei einem Dating-Prozess. Wenn es wichtig ist, weil du Pflegezeiten im Lebenslauf erläuterst, sieht das natürlich anders aus – aber Ausnahmen bestätigen, wie so oft, die Regel.

Häufig liest man in euren Bewerbungen trotzdem:
„Mutter: Gabi, Hausfrau, Vater: Dieter, Schlosser – verheiratet seit 1994“.
Super! Freuen wir uns, ist aber nicht relevant.

Möchtest du uns deine Hobbys mitteilen, ist das auch in Ordnung – aber auch kein Muss. Haben die Hobbys etwas mit deinem Berufswunsch und oder deinem neuen Arbeitgeber zu tun, dann würden wir dir empfehlen, diese mit in deinen Lebenslauf zu schreiben. Aber wenn du in deiner Freizeit gerne schwimmen gehst, dich aber als Chemielaborant bewirbst, ist das zunächst mal toll, aber für den Arbeitgeber nicht von Interesse.

Anders sieht es aus, wenn du dich für einen Ausbildungsplatz bewirbst. Denn hier können Berufe der Eltern zeigen, dass du in die Fußstapfen treten willst und ein grundlegendes Interesse vorhanden ist. Und oder zeigen, dass du dich in deiner Freizeit engagierst.

Screenshot der Eltern im Lebenslauf inkl. Geburtsdaten

Eltern und Schulbildung oben im Lebenslauf sind unnötige Informationen.

Aber wenn du als 40jähriger Mann, mit 20 Jahren Berufserfahrung eine Bewerbung verfasst, ist das völlig irrelevant, was deine Eltern von Beruf sind und was du an Hobbys in deiner Freizeit ausübst.

Meine Empfehlung:
Überlege vorher, was Sinn macht und was nicht.
Beispiel: Wenn du dich als z. B. Sozialarbeiter bewirbst und als dein Hobby „Ehrenamt in XY“ angibst, dann ist das ein logischer Schritt und ggf. von Vorteil. Hier gilt auch: lesen, Freunde treffen und reisen sind irrelevant und können weggelassen werden.

DO’s 

DONT’s

Immer die Korrekten Daten angebenDringend Schummeln
Kontaktdaten vollständig angebenOhne Telefonnummer & E-Mail Adresse
Sprach- und EDV Kenntnisse vollständig angebenKeine Kenntnisse im Lebenslauf
Klar strukturiertes Design verwendenKomisches Design
Eindeutige Berufsbezeichnungen nennenUneindeutige Berufsbezeichnungen
Professionelles Bewerbungsbild einreichen oder gar keinsUrlaubsfoto vorm Sonnenuntergang
Hobbys und Infos über Eltern nur nennen, wenn es relevant sein könnte.Hobbys und Eltern nennen

 

Hier geht es zum Teil 1
Dein Leben und ich – 10 Empfehleungen für deine Bewerbung 

 

 

BEWERBUNG

Jetzt bewerben und den passenden Job finden!

Ich freue mich, wenn euch der Artikel gefallen bzw. geholfen hat. Wäre schön, wenn einige Empfehlungen beherzigt werden würden! Ich glaube fest an euch und freue mich, auf eure optimierten Bewerbungen. Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt ;-). Spaß bei Seite, gebt alles!

Und weil ihr so super Feedback gegeben und so fleißig gelesen habt, folgt nach Teil 2 auch noch Teil 3 für euch. Weil das Schreiben von Blogartikeln nicht mein Hauptjob ist, weiß ich diesmal leider noch nicht genau, wann! Schaut doch zwischendurch mal auf unserer Blogseite oder auf Social Media vorbei.

Stay tuned – ich freue mich darauf.

Hannah Böckmann

Hannah Böckmann

Recruiting Expert

Autor dieses Artikels!

Sie haben noch Fragen?

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns.