+49 234 / 92 78 21-0 info@staffxperts.de

RECAP SEO-DAY 2017 KÖLN

Recap vom SEO-DAY 2017 in Köln

25. Okt 2017

Unter dem Motto „Hier fließt SEO-Wissen“ fand zum 7. Mal der SEO-DAY in Köln statt.

Dieses Mal wieder im RheinEnergieStadion des 1. FC Köln unter der Organisation von Fabian, Julia und Anastasia.
Mit rund 900 Besuchern und mehr als 30 Vorträgen, von hochrangigen Speakern wie zum Beispiel John Müller und Jens Fauldrath, war der Tag voller geballtem Wissen & einem hohen fachlichen Niveau.

Natürlich konnten wir von STAFFXPERTS nicht allen Vorträgen lauschen und mussten uns für je einen Speaker pro Slot entscheiden. Nachfolgend ein kleiner Einblick in unsere Top-Learnings.

Auftakt

Marcus Tober (Gründer: searchmetrics.com)

Vortrag von Marcus Tober, SEO-DAY 2017 in Köln

Den Auftakt unseres Tages machte Marcus Tober (Gründer: searchmetrics.com) mit seinem Vortrag zum Thema „Wie stark unterscheidet sich eigentlich SEO mittlerweile auf Mobile, Desktop und anderen Geräten?“. Da mehr als die Hälfte aller User (57 %) auf mobilen Endgeräten im Netz surfen, ist die Relevanz von mobilen Endgeräten & der Gedanke „Mobile first“ zu berücksichtigen. Doch was bedeutet das für unsere Suchergebnisse in Bezug auf Deutschland? Die Differenz zwischen Mobile und Desktop liegt hier bei 10 % – Tendenz steigend. Marcus ging zudem auf die Frage ein, wie sich die organischen Ergebnisse unterscheiden!

 

 

SEO Tipps

Mit den 11 konkret umsetzbaren SEO Tipps von Tobias Fox (CEO: verdure.de) ging der Morgen weiter. Für jeden war was dabei – Also für uns auf jeden Fall! Ein wichtiger Tipp, um zielgruppenorientierte Inhalte erstellen zu können, sind Tool-Vorschläge wie HyperSuggest oder AskThePublic.com. Zudem gab er einen eigentlich banalen und logischen Tipp: „Auf die Emotionen der Zielgruppen eingehen und Lösungen schaffen!“ Ganz klar, die Snippets für Google dahingehend ebenfalls optimieren & sich von der Masse abheben. Gerade nach unserem Relaunch ist der url-monitor.com ein sehr interessanter Tipp: Dieses Tool gibt unter anderem darüber Auskunft, wo Probleme durch veränderter Linkstruktur entstanden sein können. Also wir werden das Tool testen. Ein weiterer, sehr hilfreicher Tipp bezüglich der Berichtexporte von GA: „Verknüpft doch einfach eure Search Console mit Google Analytics und richtet euch dort einen Bericht ein, den ihr euch dann per E-Mail zuschicken lasst.“ Hach, wenn doch alles so einfach zu lösen wäre! Ihr möchtet nachlesen wie man die Konten verknüpft? Fragt Google: Berichte exportieren und per E-Mail senden. Zu guter Letzt habe ich mir noch das Tool: https://answerthepublic.com notiert. Hier könnt Ihr mithilfe von typischen W-Fragen an Inspiration für neuen Content kommen. Das werde ich ausprobieren, Danke Tobias.

John Müller von Google

Fragerunde mit John Müller von Google, SEO-DAY 2017 in Köln

Fragerunde

Nun kommen wir zur Fragerunde an John Müller! Ja genau, ich rede von DEM John Müller, von Google höchst persönlich. Der Raum um 10:20 Uhr dementsprechend voll und das Publikum stand mit zahlreichen Fragen bereit. Keine große Überraschung, dass viele Fragen rund um die Themen Mobil-First und die damit zusammenhängende Indexierung aufkamen.
Die Publikumsfrage zur neuen Search Console Oberfläche wurde jedoch nur schwammig beantwortet: „Die neue Beta-Version der Search Console Oberfläche wird aktuell von ausgesuchten Nutzern getestet.“, so John. Nach dieser Testphase wird erst entschieden, ob es eine neue Oberfläche geben wird oder nicht. Wir bleiben gespannt. Auch gefragt wurde, wie relevant die Ladezeit bzw. „ob es einen Mindestscore für die Google Pagespeed Insights Punkte gäbe?“. Laut John soll der Google Pagespeed Insights Score sogar abgeschafft werden. Begründung: Optimierung des Scores liegt leider im Fokus! Wichtiger wäre es jedoch, eine für User wirklich flinke Seite zu bauen!

Mario Jung, Geschäftsführer ReachX

Vortrag von Mario Jung auf dem SEO-DAY 2017 in Köln

Linkbuilding

Linkbuilding ist nicht tot! Mario Jung (Geschäftsführer ReachX) hielt als einziger Speaker einen Vortrag zu diesem Thema. In seinem Vortrag „Links, die echten Traffic generieren“ ging er darauf ein, wie man schon bestehende Backlinks optimieren und für sich nutzen kann. Mit seiner These „Backlinks, die viel Traffic bringen sind besser, als Backlinks die keinen Traffic bringen“ startete er in das Thema. Er betonte, dass die linkgebende Website als Potential genutzt werden kann und auch genutzt werden sollte. Hier muss Content optimiert werden, um erhöhten Traffic auf der Seite zu generieren. Dieser dann folglich den eigenen Traffic und demnach auch das Ranking verbessert. Von Google werden schließlich Links durch das Nutzerverhalten positiv bewertet. Wenn Nutzer also oft die gesetzten Backlinks anklicken, sollte sich das logischerweise auch positiv auf das Ranking der eigenen Website auswirken. Hier geht es also primär darum, vorhandene Backlinks zu veredeln und sich mit anderen Webmasten in Verbindung zu setzen, um Potentiale vollends auszuschöpfen. Einer der Vorteile dieser Art von Optimierung ist, laut Jung, die gesunkene Wahrscheinlichkeit einer Abstrafung, da es sich um keinen manipulativen Linkaufbau handelt. Zudem entsteht eine Win-Win-Situation für beide Websites. Das kann wiederrum dazu führen, dass diese Variante meist günstiger ist, als der Aufbau von neuen Links. Ach und was die Wettbewerber angeht? Die können die Taktik nicht durchschauen und kopieren! Super.

Content is king

Rene Dhemant (CEO/Markenberater rene-dhemant.de)

Vortrag von Rene Dhemant auf dem SEO-DAY 2017 in Köln

Mit Rene Dehmant (CEO/Markenberater dhemant.de) haben wir den Vortrags-Marathon an diesem Tag beendet. Mit seinem Vortrag „Einfach gefunden – Schönere Google Rankings durch herausragende Inhalte“ ging er zunächst auf die Funktion von Text in der Gesellschaft im allgemeinen ein und leitete daraus die Relevanz für Google ab. Denn für Google hat Text eine besondere Bedeutung – in Bezug auf Autorität, Ranking und Traffic. Rene betonte, dass ein gut strukturierter Text das A&O sei. Nicht nur Zwischenüberschriften, gute Headlines und Absätze sind hier wichtig, sondern auch Kontrast, Lesbarkeit, Schriftgröße und Schriftart. Mediale Inhalte wie Grafiken und Bilder werten und lockern lange Texte auf und bieten zusätzlich Struktur. Guter Tipp: Inhaltsverzeichnisse bieten eine schnelle Übersicht und ebenfalls Struktur. Wenn Google in der Lage ist, Texte algorithmisch zu messen, sollten wir wichtige Fragestellungen beachten: Quellenangaben, Rechtschreibung, inhaltliche Tiefe etc. Hier kann man sich mithilfe von Tools Inspiration holen. Am Ende ist es bei jedem Text wichtig, dass sich aus der Beantwortung der Fragen ein Mehrwert für den User herausstellt. Ist das der Fall, performt der Inhalt auf der Seite auch gut.

Fazit

Nahaufnahme der Eintrittskarte von Isabel Kulessa, Marketing Manager bei STAFFXPERTS GmbH

Isabel Kulessa auf dem SEO-DAY 2017 in Köln

Für uns gehört der SEO-DAY definitiv zu den Pflichtveranstaltungen in der deutschen SEO-Szene. Für mich war es das zweite Jahr auf dem SEO-DAY und gefühlt konnte ich noch mehr an fachlichen Input mitnehmen, als im Jahr zuvor. Nicht nur die Auswahl der Speaker war sehr gut, auch die Organisation und die Location habe ich als sehr gelungen empfunden. Aufgrund des weniger weitläufigen Geländes war der Austausch mit Branchenkollegen zwischen den Vorträgen einfacher als in der Location der Köln-Messe 2016. Kleiner Kritikpunkt an dieser Stelle: Sehr straffer Zeitplan und kurze Pausen, die z. T. nicht ausgereicht haben, um einen Vortrag zu Ende zu hören und pünktlich beim nächsten Aufzuschlagen.

Lassen Sie uns reden. Jetzt!

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns.