+49 234 / 92 78 21-0 info@staffxperts.de

SEO-DAY RECAP | SEODAY in Köln | STAFFXPERTS GmbH

SEO-DAY Recap 2018 | SEODAY in Köln | STAFFXPERTS GmbH

14. Nov 2018

Unter dem Motto „Hier fließt SEO-Wissen“ fand zum 8. Mal der SEO-DAY in Köln statt.

Auch in diesem Jahr, fand der SEO-DAY im RheinEnergieSTADION, in Köln statt. Mit 900 Tickets war der SEO-DAY restlos ausverkauft & ziemlich gut besucht. 3 parallel-laufende Speaker-Slots & rund 45 top Speaker haben uns, mit unterschiedlichsten Themen und geballter SEO-Power unterhalten. Was ich erlebt habe, erfährst du in meinem Recap. Let’s go!

Amazon SEO – Dorothea Bakker

(Head of Content SEO & MPO, Off Price GmbH)

Dorothea Bakker auf dem SEO-DAY in Köln.

Dorothea Bakker auf dem SEO-DAY in Köln.

Den Auftakt des Tages machte Dorothea Bakker. Die liebe Doro berichtete über ihre Learnings aus einem aufregenden Jahr mit Amazon und wie sie weiterhin bestmögliche Platzierungen für Ihre Produkte erreicht. Denn in einem Jahr hat sich einiges geändert. Auch wenn ich, bzw. die STAFFXPERTS, kein Shop-SEO betreiben, konnte ich an diesem Vortrag nicht vorbei. Ich meine, wer noch nie was bei Amazon gekauft hat, hebt jetzt die Hand? Genau, niemand!

Ein echt super Vortrag und tolle Einblicke in den Shop-SEO-Bereich. Danke Doro.

OnPage SEO Audit – Was sollte Wann betrachtet werden – Jens Fauldrath

(CEO gettraction.de)

Jens Fauldrath von gettraction auf dem SEO-DAY in Köln.

Jens Fauldrath von gettraction auf dem SEO-DAY in Köln.

„Wenn man nur ein Hammer hat, ist jedes Problem ein Nagel.“ Nach diesem Prinzip sehen viele Audits aus, die Jens & sein Team bei den Kunden vorfinden. Ist das gut? NatĂĽrlich nicht. Denn ein Audit sollte Grundlage sein – Grundlage fĂĽr eine Strategie, die Stärken und Schwächen einer Site aufzeigen und Ressourcenfragen klären. Laut Jens sind natĂĽrlich Methoden standardisierbar, jedoch sollte ein Audit immer auch individuell bleiben! Ein Tool kann einfach kein gutes Audit ersetzen. FĂĽr alle die sich fragen, was ein Audit beinhaltet:
1. In einem Audit wird der aktuelle Stand deiner Website (IST-Stand) erhoben. (Leistung, Navi, Struktur, Content, technischer Zustand)
2. IST-Stand wird mit Best Practices abgeglichen und das Delta ermittelt
3. Das Delta wird nach dem zu erwartenden Effekt für das Unternehmen du der Aufwände für das Unternehmen (Fähigkeiten & Ressourcen) bewertet.

Alles mit dem Ziel, einen MaĂźnahmenkatalog fĂĽr die Website-Optimierung zu erstellen. Hier ist noch kein Konzept entstanden und auch keine Maintenance-Leistung inkludiert.
In der Theorie und grob aufgelistet sieht ein Audit vor, erstmal Leistungswerte über Google Analytics und der Search Console zusammen zu tragen und zu beurteilen. Im nächsten Step wird die Nutzerführung, d. h. die Info-Struktur analysiert und mit Website-Zielen abgeglichen. Danach wird der Content auf Verständlichkeit geprüft und die Conversionrate gecheckt. Zum Abschluss folgt eine Ad-Hoc-Wettbewerbsanalyse.

Ich könnte euch jetzt noch mehr erzählen, aber das würde zu tief ins Detail gehen. Wer Jens noch nicht erlebt hat, sollte sich auf jeden Fall mal einen seiner Vorträge anhören. Man lernt wirklich immer etwas!

Braucht Google deine Website? – Johannes Beus

(Gründer & Geschäftsführer, sistrix.com)

Johannes Beus von sistrix auf dem SEO-DAY in Köln.

Johannes Beus von sistrix auf dem SEO-DAY in Köln.

In diesem Vortrag ging es darum, zu verstehen, welche Themen und Suchanfragen Google in Zukunft lieber selber beantwortet und wo noch Platz für SEO ist. Einer der ersten Aussagen von Johannes muss ich zitieren: „Google ist zwar Mist, aber (aktuell) die beste Option.“ – Na das ist mal deutlich! Die Fragen der Fragen die wir uns stellen müssen sind also:

1. WIE kommen wir mit Google gut bzw. bestmöglich aus?
2. Was will der User eigentlich?

Wichtig ist, dass man eine Marke wird und Themen bis in die Tiefe erklärt. Eben so detailliert und „tief“, wie es Google nicht abbilden kann. Das heißt auch hier ist wieder ganz klar, dass man definitiv einen Mehrwert bieten muss!

SEO mit kostenlosen Tools: Ein Ăśberblick ĂĽber 0 € Tools – Stephan Czysch

(Gründer & Geschäftsführer, trustagents.de)

Stephan Czysch und Markus Hövenerauf dem SEO-DAY in Köln.

Stephan Czysch und Markus Hövenerauf dem SEO-DAY in Köln.

Wenig Budget und trotzdem gute Tools? Klar! Stephan hat echt Gas gegeben in seinem Vortrag und fĂĽr so ziemlichen jeden SEO-Anwendungsfall ein kostenfreies Tool mitgebracht. Ich bin mir zwar nicht sicher, ob ich bei dem Tempo alle Tools geschafft habe mitzuschreiben, aber ich bin in Summe auf 23 Tools gekommen. Ob ich euch die Tools aufliste? Klar. Da es so viele sind, gibt es eine Kategorisierung in: Browser, Keywords & Content, OnPage, Monitoring & Wettbewerber, Webmaster Tools und OffPage, jedoch keine Detailinfos zu jedem Tool.

BROWSER

  1. Broweserplugins & Bookmarklets
    in Chrome – sich die passenden Plugins suchen & installieren.
  2. GoogleMyBusiness
    besser nutzen. Wieder aktiver werden und Beiträge posten, Fotos hochladen etc.

KEYWORDS & CONTENT

  1. Ubersuggest 
    dafĂĽr nutzen, um eure Keywords zu checken
  1. Answer the public
    nutzen, um euch Content-Ideen fĂĽr bestimmte Keywords einzuholen
  1. Keyword everywhere
    nutzen, um euer Suchvolumen abzuchecken und abzuspeichern
  1. Sisitrix serp snippet generator
    analysieren, auf welchem Thema man rankt

ONPAGE

  1. Beamusup
    crawlt deine Website durch
  1. Xenu
    findet „kaputte“ Links (Broken Links) auf deiner Homepage
  1. Screaming Frog
    crawlt und analysiert deine Website (bis zu 500 Sites kostenfrei) z. B. deine Page-Titles
  1. Google Markup helper
    hilft dir, deine Daten zu strukturieren.
  1. Structured data testing tool
    zeigt deine strukturierten Daten an
  1. Mobile friendly tool
    zeigt an, wie bedienerfreundlich deine Website fĂĽr die Mobile-User ist.

MONITORING & WETTBEWERBER

  1. Similarweb
    zeigt dir, woher dein Traffic kommt, wie viel Traffic du hast usw.
  1. Semrush sensor
    zeigt dir, wie viel Ranking du hast und wie sehr die Rankings schwanken etc.
  1. Onpage monitoring tool
    überwacht deine Website auf SEO-Konformität
  1. Rank tank position checker
    Wie der Name schon sagt, kann man hier sein Ranking prĂĽfen und mit der Konkurrenz etc. vergleichen.

WEBMASTER TOOLS

  1. Google Search Console
    Tools und Berichte der Search Console unterstützen dabei, den Google Suche-Traffic deiner Website und die Leistung zu messen. Zudem auch, Probleme zu beheben. (Website glänzt danach in den Google-Suchergebnissen)
  1. Search Analytics for sheets
    erstellt autom. Backups deiner Google Search console und kann somit super für Reportings genutzt werden. Sogar eine Datierung ist möglich.
  1. Bing webmaster tools
    prĂĽft deine Performance, stellt Diagnose- und Analysedaten zur VerfĂĽgung etc.

OFFPAGE

  1. Open Link profiler 
    checkt deine Backlinks und analysiert dein Linkrisk.
  1. Simple Serp Scaper
    scraped deine SERPS bei Google
  1. Google Advanced search
    die erweiterte Google Suche ist sehr zu empfehlen.
  1. Google Alerts
    folgt Keywords (auch Namen) im Web die eingerichtet wurden. Man bekommt dann „Alerts“, sobald KW oder Name im Web auftaucht.

Wahnsinn, oder Leute? Viel Spaß beim ausprobieren, testen und analysieren! Ich teste auf jeden Fall nun einige der Tools & bedanke mich herzlichst bei dir Stephan, für so viel 0 € Input.

SEO mit Verlagsinhalten in der Digitalen Bildung – Julius Dücker

(Gründer & Geschäftsführer examio.de)

Panoramaaufnahme im Vortrag von Julius Dücker auf dem SEO-DAY in Köln.

Panoramaaufnahme im Vortrag von Julius Dücker auf dem SEO-DAY in Köln.

Für alle die examio nicht kennen: examio.de bietet für verschiedene Zielgruppen Digitalprodukte für die Prüfungsvorbereitung an. Unter anderem auf: wiwiweb.de; bibukurse.de; abiweb.de; juracademy.de und ingenieurkurse.de. Mit über 2 Mio. Besucher pro Monat, wovon 90 % über die organische Suche kommen, echt gut besucht. In seinem Vortrag hat Julius beleuchtet, wie es examio heutzutage mit Verlagspartnern gelingt, auf Basis von Lehrbuchinhalten in XML über hauseigene Prozesse und Tools nicht nur die Digitalprodukte zu erzeugen, sondern auch aus genau diesen Inhalten SEO-Landingpages zu generieren. Denn mehr als 85 % der Lernenden suchen heutzutage online nach unterstützenden Inhalten zum vorhandenen Material aus Büchern, Schule oder Uni etc. Wenn ich darüber nachdenke, wie ich gelernt habe und lerne, kann ich diese Aussage fett und dick unterschreiben. Und auch die Aussage, dass die Bereitschaft online Lerninhalte zu kaufen bei 7 von 10 liegt, kann ich nur glauben. Wenn Lerninhalte gut aufbereitet, sogar via Video zur Verfügung gestellt werden, ist das mehr als hilfreich und kommt natürlich gut bei der entsprechenden Zielgruppe an. Genauso wie die kostenfreien Seminare. Wer die Sites noch nicht kennt: anschauen! Wer im Detail das Backend verstehen möchte, kann sich hier das Erklär-Video von Julius anschauen.

Ich bin echt erstaunt, wie komplex der Import der Buchinhalte in die digitale Welt auch heute noch ist. Danke an Julius fĂĽr den Blick hinter die Kulissen & deinen super Vortrag.

100 Tage DSGVO: Was uns das neue Datenschutzrecht (auĂźer Abmahnungen) gebracht hat und was Webseiten Betreiber jetzt beachten mĂĽssen! – Christian Solmecke

(Rechtsanwalt Kanzlei Wilde Beuger Solmecke)

Christian Solmecke und Betty Möbius auf dem SEO-DAY in Köln.

Christian Solmecke und Betty Möbius auf dem SEO-DAY in Köln.

Ich kann das Thema zwar echt nicht mehr hören und die DSGVO (Datenschutz-Grundverordnung) ist mein persönliches „Hasswort“ für 2018, ABER an Solmecke kommt man nicht vorbei. Ist er da, sollte man sich seine Informationen auf jeden Fall anhören. Gesagt, getan!

Hier einmal für alle, an denen die DSGVO (*wtf) vorbei gegangen ist: Die DSGVO ist aus europarechtlicher Sicht die größte Vereinheitlichung datenschutzrechtlicher Vorgaben, die es je gegeben hat. Eigentlich sollten mit dieser Verordnung große Player, also Konzerne wie Google, Facebook oder Twitter jetzt auch in Europa bei Datenschutzverstößen haftbar gemacht werden können. Die Internetgiganten wurden schon zum Handeln veranlasst, da die Drohkulisse von 20 Millionen Euro Bußgeld nicht unerheblich ist. Dummerweise trifft die neue Verordnung nicht nur die großen Player der Branche, sondern alle! Auch kleine Unternehmen und gerade die Online-Branche müssen das umfangreiche Regelwerk beachten, um Bußgelder und Abmahnungen von Mitbewerbern zu vermeiden. Am 25.05.2018 ist die Umsetzungsfrist für das neue Regelwerk offiziell abgelaufen. Aber ich kann es nur jedem empfehlen: es ist noch nicht zu spät, sich rechtskonform zu verhalten! Christian Solmecke hat uns seine Erfahrungen und Wissensstände der letzten 100 Tage DSGVO mitgebracht.

FĂĽr euch hier in KĂĽrze:

  1. Benutzt ihr Google Fonts? Kein Problem.
    Habt ihr die Nutzung nicht in der Datenschutzerklärung erwähnt? Problem!
    Einfach ergänzen, dann kann euch niemand abmahnen. (Puh, Gefahr gebannt!)
  2. Wer ist für die Datenverarbeitung deiner Facebook-Fanpage verantwortlich – Du oder Facebook?
    Beide! Laut EuGH ist der Betreiber der Fanpage (also du) genauso verantwortlich wie Facebook selbst. Demnach sind alle Fanpages im Grunde illegal. Der DSK hat Facebook zum Handeln aufgefordert und Facebook gelobt Besserung. Wir warten also mal ab.
  3. Facebook-Pixel illegal?
    Ja! Der FB-Pixel ist ebenfalls illegal, da die Nutzer das Tracking nicht erwarten. Er ist also erst legal, wenn der Nutzer vorher eingewilligt hat, dass seine Daten getrackt werden. Ein endgĂĽltiges Urteil hat hier das Gericht aber noch nicht verfasst.
  4. Sind Fotos (zum Beispiel auf Veranstaltungen) illegal?
    Fotos sind grundsätzlich illegal, sobald andere Personen außer dir selbst drauf sind. Somit müsstest du an alle auf dem Bild zu sehenden Personen, eine Datenschutzerklärung aushändigen, die diese Erklärung unterschrieben müssten.
    Jedoch gibt es auch Ausnahmen: Du findest eine Grundlage für die Erstellung des Bildes (berechtigtes Interesse z. B.) / Du findest eine Grundlage für die Veröffentlichung des Bildes. Hierzu noch 2 Videos:
    DSGVO – Was gilt nun fĂĽr Fotos auf Veranstaltungen? 
    Darf ich jemanden fotografieren oder filmen?

Wer nicht genug von Christian bekommt, hier der Link zum YouTube Channel.

Wirkungsvolle Funnels für die Akquisition von B2B/B2E Kunden – Nedim Sabic

(CEO Sabic Consulting)

Nedim Sabic auf dem SEO-DAY in Köln.

Nedim Sabic auf dem SEO-DAY in Köln.

Worum es hier genau ging? Um die Erreichbarkeit von Entscheidungsträgern in Großunternehmen über den digitalen Weg. Dieser Weg wird sehr unterschätzt und sollte wieder mehr beachtet werden. Denn es ist möglich, die Aufmerksamkeit eines CEOs oder CFOs zu bekommen! Wie? Mit SEO, Facebook Ads, Email Marketing und Video Marketing. Wie genau? Das verrate ich dir nicht!

Ok, vielleicht verrate ich es dir doch:
Mit dem richtigen Funnel! Wer hätte das gedacht.

Hier ist es, laut Nedim, super wichtig, zu aller erst die Neugierde zu wecken und erst im zweiten Schritt das Vertrauen durch Kompetenz zu gewinnen. Blitzschnell mĂĽssen deine Argumente funktionieren und ĂĽberzeugen. Denn da jeder erreichbar ist, muss man nur genau wissen wie!
Somit ist eine genaue und sehr präzise Zielgruppenanalyse und Zielgruppendefinition unabdingbar. Du musst klar und deutlich einen Mehrwert bieten, da das Geld zunächst zweitranging ist. Das Geld kommt erst ins Spiel, wenn die Überzeugungsarbeit geleistet wurde. Denn mal ehrlich, wie kompetent und überzeugend wirkst du, wenn du sofort das Angebot raushaust ohne zu wissen, wie der Bedarf beim Betrachter genau aussieht? Genau – 0,0 % kompetent. Nedim hat vereinfacht 5 Funnel vorgestellt: Den üblichen Funnel, den Wiki Funnel, den durchdachten Funnel, den Striptease Funnel und den präzisen/penetranten Funnel. Wer die genauen Infos zu den Funnels möchte und interessiert an Nedims Geheimwaffe ist: Hier gibt es die komplette Präsentation zum Download.

Dieser Vortrag war preisverdächtig. Nicht mal so sehr aufgrund des guten Inhalts, sondern aufgrund der Art und Weise. So erfrischend, locker, lustig und sehr authentisch – wirklich selten einen so guten, kurzweiligen & unterhaltsamen Vortrag erlebt.

Erfolgsfaktor User-Psychologie: 10 konkrete Tipps für eine optimierte User Experience – Fionn Kientzler

(Managing Partner, suxeedo.de)

Fionn Kientzler auf dem SEO-DAY in Köln.

Fionn Kientzler auf dem SEO-DAY in Köln.

Hier ging es darum zu erkennen, welchen Einfluss die User Psychologie auf die SEO Rankings, Conversions und Kundenbindung hat. Denn die User-Intentionalität kann, entlang der Customer Journey, sinnvoll mit Interaktionen verknüpft werden. Wofür? Um die User Experience erfolgreicher zu gestalten. Fionn hatte Tipps und Tricks dabei, wie wir mit dem effektiven Einsatz von Sprache das User-Verhalten steuern können.
Hängen geblieben ist bei mir ganz präsent dieser Satz: Positive Gefühle auslösen und „fun“ in die UX reinbringen!
Klingt logisch, ist es auch. Nur klingt das einfacher, als es ist.
Fionn hat in seinem Vortrag unter anderem über FoMo gesprochen. FoMo bedeutet: „Fear of missing out“ – also die Angst, etwas zu verpassen. Das Phänomen beschreibt also die Sorge, eine soziale Interaktion, eine ungewöhnliche Erfahrung oder ein anderes befriedigendes Ereignis zu verpassen und somit nicht mehr auf dem Laufenden zu sein. Dieses Gefühl wird durch Social Networks und Co. heutzutage verstärkt. Selbst ich habe mich dabei ertappt, wie ich „FoMo“ hatte. Klingt, als sei man erkrankt. Man denkt dann: Ach Mist, hätte ich doch mal xy gebucht, gekauft, gemacht usw. Diese „Angst“ kann man sich demnach als Marketer zunutze machen und User z. B. zur Conversion (Kauf, Buchung etc.) bringen.

Automatisierung von Analysen für DUMMIES – Jens Altmann

(CTO, PIO Security GmbH)
Der Vortrag für Dummies? Da musste ich hin! Ich bin nämlich weder Programmierer, noch Coder oder Excel-Liebhaber, weshalb der Vortrag wie für mich gemacht klang. Zudem bearbeite ich jeden Tag Aufgaben, die einen identischen Ablauf haben, denn gerade bei der Beschaffung von Daten für Analysen wiederholen sich die Arbeitsabläufe. Zudem ist die Einhaltung von Prozessen bei bestimmten Aufgaben sehr wichtig. Die Lösung lautet: Automatisierung!
Mit und „Ohne“ Programmierkenntnisse (das klang wie Musik in meinen Ohren) kann man einfach und komplexe Aufgaben automatisieren – egal ob unterwegs oder im Büro, so Jens. Wie das geht? Leute, ich weiß es leider immer noch nicht. Ich muss da wohl doch nochmal genauer nachlesen! I´m so sorry. Jens wurde via Video-Konferenz eingeschaltet und war leider nicht vor Ort. Die Mail ist raus, die Slides schon angefragt!

Was ich aber mitgenommen habe ist, dass alles nach dem „Paretoprinzip“ läuft. Eine mystische Regel, die es auf ziemliche viele Tätigkeiten zu übertragen gilt:
Regel: 20 % der Tätigkeiten machen 80 % des Erfolges aus!

Laut Jens sollte es demnach die Jobbezeichnung „Paretodeveloper“ geben! #paredev
Denn als #paredev gilt es, kreative Lösungen und Automatisierungen zu finden, um effizienter (Zeitersparnis, Ressourcen… usw.) dasselbe Ziel zu erreichen. Das macht Sinn!

“Glücklich werden” durch Rückenschmerzen & Arthrose – unsere schmerzfreie SEO-Strategie – Jan Brakebusch

(Head of Online Marketing, Liebscher & Bracht)

Jan Brakebusch von Liebscher & Bracht auf dem SEO-DAY in Köln.

Jan Brakebusch von Liebscher & Bracht auf dem SEO-DAY in Köln.

Mit einer extra provokativ gewählten Formulierung hatte Jan mein Interesse geweckt. Beim Thema Gesundheit legt nicht nur Google ein besonderes MaĂź an. Jan erläuterte in seinem Vortrag, wie er und sein Team (ca. 20 Leute), durch einen Strategie-Wechsel massiv profitiert haben. Unter anderem wurde bei Liebscher & Bracht die Seitenstruktur logischer. Die Site wurde aufgeräumt und es wurden Themenwelten neu eingerichtet, wodurch der Userfluss besser geworden ist. Zudem wurden die Sites aufgeräumt: Zum Beispiel wurden viele Videos auf einer Site gelöscht und auf 1-2 Videos pro Site reduziert. Durch die Reduktion wurden die ausgewählten Videos deutlich häufiger geklickt. Zudem fand ein, in meinen Augen, sehr mutiger Kannibalisierungs-Test statt. Das Team wollte Google und den User entscheiden lassen und hat quasi 2 Sites zum selben Thema/Inhalt hochgeladen. Ich wundere mich, dass es tatsächlich bis heute Mehrfach-Rankings gibt. Das hätte auch nach hinten losgehen können –  GlĂĽck gehabt, wĂĽrde ich sagen! Danke Jan fĂĽr den transparenten Einblick in eure Arbeit und die Tipps und Tricks.

SUPERPANEL

Jean Pereira und Fabian Rossbacher auf dem SEO-DAY in Köln.

Jean Pereira und Fabian Rossbacher auf dem SEO-DAY in Köln.

Meine Überraschung des Tages bzw. des Abends: Jean Pereira (Founder at SECBIZ IT-Security GmbH). Der Hacker (oder Ex-Hacker?) hat mit seiner Darbietung mehr als überrascht und unterhalten. Münder standen auf, Hände gingen vors Gesicht und Leute lachten – ebenso ich. Alle die vor dem Superpanel gegangen sind: SELBST SCHULD!
Ein sehr ernstes Thema, authentisch und cool rĂĽber gebracht. Jean hat aus seiner, ich wĂĽrde sagen „Begabung“ & dem negativen Thema „Hacken“, etwas Gutes gemacht. Mit seinem Hacker-Können & seiner Sicherheitsfirma, hilft er nun Unternehmen wie Google, Microsoft, Apple und Co. SicherheitslĂĽcken in deren Systemen und Apps aufzuspĂĽren und diese auch zu beheben. In seiner Darbietung zeigte er wie einfach es ist (fĂĽr ihn), eine SicherheitslĂĽcke aufzuspĂĽren. Als Beispiel hat er den Browser „Chrome“ verwendet und dort innerhalb von wenigen Minuten eine SicherheitslĂĽcke entdeckt. Da haben wir alle nicht schlecht gestaunt – Aber hey, wer mit 14 Jahren die US Army hackt, dem bringt so ein kleiner Browser sicher nicht an seine Grenzen. Nach dieser Demonstration gab Jean noch Tipps fĂĽr die Websiten-Betreiber, die Ihre Site fĂĽr eine Analyse der Profis vorab eingereicht haben.

Die Auserwählten hatten das Glück, ihre Site von den Profis wie Christian Solmecke, Jens Fauldrath, Johannes Beus, Bastian Grimm, Mario Fischer und Jean analysieren und bewerten zu lassen – LIVE! Hier gab es direkte Tipps aller Experten. TOP!

Supernanel mit Christian Solmecke, Jens Fauldrath, Johannes Beus, Bastian Grimm, Mario Fischer und Jean Pereira auf dem SEO-DAY in Köln.

Supernanel mit Christian Solmecke, Jens Fauldrath, Johannes Beus, Bastian Grimm, Mario Fischer und Jean Pereira auf dem SEO-DAY in Köln.

Was ein Tag! Im Nachgang ging es in die Event-Location “Nachtflug” fĂĽr die Networking-Veranstaltung. Ein leckeres Dinner und die SEO-DAY-Party folgte. Auch hier wieder alles top! Es gab wieder einmal nichts zu meckern. Tolle Showacts, super Gespräche, gutes Networking und wirklich leckeres Essen. Ach und falls ich es vergessen habe, das Essen war auch sehr lecker.

FETTES DANKE an Fabian Rossbacher, Julia und das restliche Team für die gelungene Veranstaltung und die einwandfreie Organisation! Bis zum nächsten Jahr. Karten gibt es schon unter: https://www.seo-day.de/.
Eure Isabel

PS.: Der Artikel darf gerne geteilt werden!

Isabel Kulessa

Isabel Kulessa

Marketing Manager

Autor dieses Artikels!

Sie haben noch Fragen?

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns.