+49 234 / 92 78 21-0 info@staffxperts.de

AUTOMATISIERUNG

Was ist Automatisierung?

Automatisierung ist die Übertragung von Funktionen des Produktionsprozesses, insbesondere Prozesssteuerungs- und -regelungsaufgaben vom Menschen auf künstliche Systeme.

Das heißt, Aufgaben, die ein Roboter oder Programme automatisch, ohne menschliches Eingreifen oder menschliche Kontrolle steuern können, wurden automatisiert und sind immer häufiger zu finden. Dieser Vorgang wird auch mit dem Begriff “Maschinisierung” oder eben Automatisierung beschrieben.

Automatisierungssysteme sind mittlerweile in der Lage, Aufgaben bzw. Probleme gleichbleibender oder auch wechselnder Art eigenständig zu lösen. Durch diese Eigenschaft haben Mitarbeiter unter anderem mehr Zeit für andere Aufgaben, die Fertigungszeiten werden kürzer, die Kosten können gesenkt und die flexible Produktivität kann erhöht werden. Den Mitarbeitern kann zudem so schwere körperliche oder monotone Arbeit abgenommen, neue Produktionsprozesse etabliert und weitere Aufgabenstellungen hinzugefügt werden. Die Umsetzung bedarf aufwändiger Software und einiges an moderner Technik. Zudem bedarf es Weiterbildungen, um das vorhandenem Personal, welches die Systeme steuern und verstehen muss, zu schulen.

Wer nutzt automatisierte Abläufe

Die unterschiedlichsten Branchen und Konzerne wie DHL, Sky Deutschland und die Deutsche Telekom nutzen bereits zahlreiche Abläufe mit automatisierten Programmen. Menschliche Tätigkeiten, wie zum Beispiel bei der Verwaltung, werden von sogenannten Bots erledigt. Unter dem Begriff “Bot” versteht man ein Programm, dass automatisch und selbstständig Aufgaben abarbeitet. Bei Kundenanfragen kann der Bot z. B. eine automatisierte Nachricht absenden und den Kunden zum Beispiel darauf hinweisen, dass die Nachricht eingetroffen ist und sich ein Mitarbeiter so schnell wie möglich um das Problem kümmern wird.

Alle Branchen wie z. B. die Fahrzeugindustrie, Maschinen- und Anlagenbau und in die Lebensmittelindustrie können von der Automatisierung profitieren und ihre Prozesse optimieren etc.

Sind Arbeitsplätze durch Automatisierung gefährdet?

eine der häufigsten Fragen, die sich im Hinblick der Digitalisierung und Automatisierung alle stellen. Die Frage ist berechtigt, denn viele Unternehmen nutzen die Verfügbarkeit verschiedener Technologien der Industrie 4.0 durchaus, um Arbeitsplätze auszusortieren. Der Einsatz von Bots, Robotern oder künstliche Intelligenz dient jedoch dazu, bestimmte Arbeitsabläufe zu automatisieren und das menschliche Personal für andere Aufgaben einzusetzen und nicht zu ersetzen. Es ist zwar davon auszugehen, dass einige Arbeitsplätze durch Automatisierung ausfallen, zeitgleich aber auch neue Aufgabenbereiche und Jobs entstehen, bei denen dringend Fachkräfte benötigt werden. Für diese Bereiche ist bisher kaum jemand qualifiziert. Das Personal muss demnach erstmal geschult & auf den neusten Stand der Technik gebracht werden. Damit die Unternehmen wettbewerbsfähig bleiben und die Fachkräfte mit den neuen Technologien arbeiten können, gehören die Umschulungen zur Aufgabe des Unternehmens & sollten mit Nachdruck voran getrieben werden.

Laut einer WEF-Studie (Future of Jobs) werden bis 2022, durch die automatisierten Prozesse, 75 Millionen Arbeitsplätze wegfallen. Es entstehen aber gleichzeitig auch 133 Millionen neue Arbeitsplätze. Damit werden 58 Millionen neue Stellen geschaffen.

Arbeiten, die routinemäßigen Prozessen und strengen Regelmäßigkeiten unterliegen, lassen sich von Maschinen ersetzen. Im Fahrzeugbau oder z. B. am Fließband werden viele körperlich anstrengende und monotone Arbeiten für den Menschen wegfallen. Hier wird die Fachkraft entlastet und kann sich anderen Aufgaben widmen. Für Programmierer, Roboteringenieure oder ähnliche Bereiche werden Aufgaben spannender und umfangreicher. Hier werden zudem viele neue Arbeitsplätze geschaffen.

Zudem darf man nicht vergessen, dass es immer 2 Arten der Automatisierung gibt: Teil – oder Vollautomatisierung. Demnach wird immer noch zum größten Teil menschliche Hilfe benötigt.

Unterschiede zwischen Rationalisierung und Automatisierung

Wenn Unternehmen die Automatisierung einsetzen, um Menschen zu entlassen und um Kosten zu sparen, redet man von Rationalisierung. Die meistens Unternehmen nutzen die Automatisierung, um Arbeiter zu entlasten. Es arbeiten so gesehen Mensch und Maschine Seite an Seite und ergänzen sich.

Entwicklung der Automatierung

Automatisierungsbemühungen waren bisher darauf gerichtet, starre, wiederkehrende Produktionsabläufe möglichst vollständig von Maschinen durchführen zu lassen. Hierbei stand die Produktivitätssteigerungen im Vordergrund. Heute gehen die Bestrebungen eher dahin, Arbeitsfolgen mit unterschiedlichen Aufgabenstellungen durch flexible Fertigungssysteme vollziehen zu lassen. Hierdurch soll nicht nur eine Produktivitätssteigerung, sondern auch Flexibilisierung und insgesamt erhöhte Wirtschaftlichkeit erreicht werden.

 

Weitere spannende Beiträge:

Sie haben noch Fragen?

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns.