+49 234 / 92 78 21-0 info@staffxperts.de

CYBERSICHERHEIT

Was ist Cybersicherheit?

Als Cybersicherheit bezeichnet man alle Aspekte, die sich mit der Sicherheit in der Kommunikations- und Informationstechnik befassen. Der Begriff “Cybersicherheit” beschäftigt sich mit vielen Themen, von Computersicherheit im Allgemeinen bis hin zur Wiederherstellung von Daten bzw. der Sicherheit eines Systems, nach einem Vorfall/Angriff.

Mehrere Milliarden Cyber-Angriffe von Hackern gibt es pro Jahr, weshalb die Cybersicherheit immer wichtiger und aufwändiger wird. Vor allem für Unternehmen, muss IT-Sicherheit eine extrem hohe Priorität haben, um Systeme und sensiblen Daten bestmöglich zu schützen.

Bedrohungen die mit Cybersicherheit beseitigt werden sollen

Durch Cybersicherheit soll Cyberkriminalität, Cyberkrieg und Cyberterror vermieden werden.

Unter Cyberkriminalität versteht man kriminelle Aktivitäten im “Cyber” Raum (Internet, Darknet usw.). Unter anderem zählt ein Betrugsversuch zur Cyberkriminalität, der das potentielle Opfer via E-Mail im Internet statt per Post erreicht. Cyberkrieg ist eine kriegerische Auseinandersetzung im und um den virtuellen Raum. Cyberterror ist eine spezielle Form des Terrorismus, der einen Cyberangriff auf das Computersystem ausübt und z. B. Panik verbreiten soll.

Um Computer, Smartphones oder Netzwerke extern steuern zu können, werden unterschiedliche Methoden eingesetzt. Mit Hilfe von Viren, wie z . B. Trojaner, kennen wir alle. Meistens bekommt der durchschnittliche Nutzer unbemerkt einen schädlichen Code über einen E-Mail-Anhang zugeschickt. Mit Anklicken der Anlage oder eines Links wird der Virus auf dem Rechner aktiviert und verbreitet. So verschaffen sich Hacker am einfachsten Zugriff auf Systeme. Durch Herunterladen von Programmen, die oberflächlich Vertrauenswürdig und sicher aussehen, kann ein Virus o.ä. ebenfalls auf das Gerät gelangen und dem Hacker Zugriff verschaffen.

Mit Hilfe der Cybersicherheit versucht man E-Mail-Adressen, Dateien und/oder andere wichtige Daten und Informationen zu Verschlüsseln und diese somit vor Verlust, Missbrauch und Diebstahl zu schützen. Desweiteren werden Computer auf Spuren von schädlichen Codes gescannt und diese im weiteren Verlauf vom Gerät gelöscht. Das alles idealerweise in Echtzeit. Hierzu bedarf es Anpassungen der Infrastruktur in z. B. großen Unternehmen, um das Thema Cybersicherheit überhaupt vollumfänglich bewerkstelligen zu können. Im Rahmen der Digitalisierung ein klares Muss. IT-Systeme müssen optimiert, aktualisiert und verändert werden, um die sich stets weiterentwickelnde Gefahr abwehren zu können.

Cybersicherheit und Cyberkriminalität entwickelt sich rasant weiter. Da sich Angriffsmuster beinahe täglich weiterentwickeln und Hacker immer raffinierter vorgehen, müssen Cybersicherheit und angemessene Maßnahmen klar definiert werden. Hier muss man ständig auf der Hut vor den neue Bedrohungen und Möglichkeiten sein, um den bestmöglichen Schutz gewährleisten zu können. Neue Techniken und Sicherheitslücken müssen frühzeitig identifiziert und eingedämmt werden, um Privatpersonen und Unternehmen schützen zu können.

Kann künstliche Intelligenz bei der Cybersicherheit helfen?

Ja. KI kann mit bestimmten Maßnahmen bei der Cybersicherheit helfen. Um KI einzusetzen, werden unter anderem maschinelle Lern-Algorithmen benutzt, diese trainiert werden. Hier werden z. B. vorhandene Dateien gespeichert, um dem System zu zeigen, dass dies ein “normales Verhalten” ist und dieser Vorgang als sicher eingestuft wird. Ist das System auf dieses “normale Verhalten” trainiert, kann eine sogenannte Erkennungsphase anfangen. In dieser Phase werden neue, bisher unbekannte Dateien in das System hinzugefügt. Durch diese Phase kann ungewöhnliches Verhalten erkannt und kennzeichnet werden. Das Ziel dabei ist, Angriffe aufzuspüren und im besten Fall zu verhindern bzw. abzuwehren. Damit diese Phase ohne weitere Probleme stattfinden kann, werden gute Trainingsdate und viele Testläufe benötigt. Sonst besteht die Gefahr, dass Angriffe verpasst oder sogar normales Verhalten als ein Angriff kennzeichnet wird.

Diese Methode lässt sich daher nur dann optimal einsetzten, wenn ausreichend gute Trainingsdate zum “Lernen” zur Verfügung stehen.

Mit welchen Herausforderungen wird man konfrontiert?

Cybersicherheitsexperten werden mit den unterschiedlichsten Herausforderungen konfrontiert. Dazu gehören unter anderem verschiedene Angriffszyklen, Zero-Day-Angriffe, Ransomware, Warnungsmüdigkeit und knappe Budgets. Die Experten (Cyber Security) müssen sich mit diesen Problemen und anderen Themen im Detail auskennen, um effektive Maßnahmen ergreifen und implementieren zu können.

 

Weitere spannende Beiträge:

Sie haben noch Fragen?

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns.