+49 234 / 92 78 21-0 info@staffxperts.de

FÜR KUNDEN

Unsere Qualität – Ihr Mehrwert

Wir sind Ihr kompetenter Partner bei der Besetzung von Vakanzen in den Bereichen Maschinen- und Anlagenbau, Energie, Chemie, Automotive. Unsere erfahrenen Recruiter finden über gezieltes Active Sourcing, unsere Datenbank, sowie über alle relevanten Social-Media-Portale passende Bewerber, die Ihren Anforderungen entsprechen.

Dass eine zeitnahe, kompetente und erfolgreiche Besetzung für uns selbstverständlich ist, zeigen auch unsere Referenzen und unsere langjährige Zusammenarbeit mit unseren Kunden. Eine erfolgreiche Besetzung durch STAFFXPERTS trägt auch zu Ihrem Unternehmenserfolg bei. Dass wissen wir. Und dafür arbeiten wir!

Zu unseren Hauptbereichen unserer Dienstleistungen zählen

Vertragsarten

Eine besonders weit verbreitete Vertragsform ist die Arbeitnehmerüberlassung. Diese ist geregelt in den Paragrafen 1 und 2 des AÜG und findet häufig Anwendung, wenn es um Projektarbeiten geht, welche in Ihrem Unternehmen vor Ort durchgeführt werden.

Dieses Vertragsmodell zeichnet sich dabei durch eine besonders hohe Flexibilität bei der Abwicklung eines Projektes aus. Die STAFFXPERTS GmbH ist dabei im Besitz einer Erlaubnis für die AÜG und wird daher auch fortwährend durch das Landesarbeitsamt des Bundeslandes Nordrhein-Westfalens kontrolliert.

Bei dieser Vertragsform haben Sie als Kunde einen ganz großen Vorteil auf Ihrer Seite. Denn unsere Mitarbeiter sind komplett in Ihr Team vor Ort integriert. Die STAFFXPERTS GmbH übernimmt jedoch weiterhin die Verpflichtungen gegenüber den Mitarbeitern, da wir auch weiterhin der Arbeitgeber bleiben.

Der Dienstvertrag bietet sich besonders für Situationen an, in denen es um Dienste als Berater geht oder aber auch, wenn es um ein sogenanntes Interim Management geht. Dabei ist der Dienstvertrag gesetzlich geregelt in den drei Paragrafen 611, 614 und 627 des BGB.

Diese Vertragsform bietet sich dabei ganz besonders an, wenn es um halb offene oder offene Projekte geht oder aber auch, wenn es um Dienste geht, bei denen sehr viel Vertrauen nötig ist. Dabei besteht für Sie als Kunde keine örtliche oder zeitliche Beschränkung. Denn unsere Mitarbeiter, die bei Ihnen als Manager oder Berater tätig sind, bleiben in Ihren Projekten voll integriert, bis die vereinbarten Aufgaben und Leistungen erfüllt worden sind.

Geht es um ganz genau zu definierende Leistungen und Lieferungen, dann kommt der Werkvertrag im klassischen Sinn zum Zuge. Die genauen Regelungen für diese Vertragsform sind übrigens ab Paragraf 631 des BGB geregelt.

Bei Wahl dieser Vertragsform wird der detaillierte Leistungsumfang schon vor dem Start des Projektes zwischen Ihnen als Kunde und uns genau schriftlich festgelegt. Anschließend ist das vertraglich festgelegte Ergebnis das gemeinsame Ziel, an dem die Fortschritte gemessen werden können. Für die Erfüllung und Einhaltung des Vertrages in inhaltlicher, terminlicher und organisatorischer Hinsicht sind wir dann in der Folge verantwortlich. Daraus resultiert auch, dass unser Projektleiter die disziplinarische und fachliche Verantwortung für die jeweiligen Mitarbeiter hat.

Der Dienstverschaffungsvertrag ist grundsätzlich im BGB gesetzlich geregelt. Besondere Bedeutung kommt dabei den Paragrafen 241 und 305 zuteil.

Bei einem Dienstverschaffungsvertrag verpflichtet sich der Auftragnehmer dazu, dem Auftraggeber eine selbstständige Dienstleistung zu vermitteln. Dabei ist es bei einem Dienstverschaffungsvertrag in der Regel so, dass die entsprechende Dienstleistung durch einen sozial und wirtschaftlich selbstständigen Dritten für einen gewissen Zeitraum garantiert wird. Häufig kommt es bei dieser Vertragsform dazu, dass zusätzlich Wartungs- oder Mietverträge an den Dienstverschaffungsvertrag gekoppelt sind.

Referenzen – Was unsere Kunden sagen:

Evonik logo
innospec Logo
Altana Logo
Eon Logo
Vorweg Gehen Logo
SMS SIEMAG Logo

Sie haben noch Fragen?

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns.